Piano Provenzana ist eine Hochebene auf 1800 m Hoehe in der Gemeinde Linguaglossa an der Aetna-Nordseite. Es handelt sich um eine Skistation mit 4 Pisten, die vom Ausbruch von 2002 voellig zerstoert worden war und daher ganz neu aufgebaut werden musste. Es begann in der Nacht zwischen 26. Und 27. Oktober 2002mit enem starken Erdbeben im Provenzana Raum und sofort danach fing eine heftige Eruption an, die alles, was da stand und gebaut war, zerstoerte. Die Erde oeffnete sich oberhalb des Touristenzentrums und an mehreren Stellen bildeten sich Lavamuender, wie eine Knopflochreihe, so dass am spaeten Vormittag des naechsten Tages sowohl die zwei Hotels als auch die Geschaefte voellig zerstoert waren. Der Ausbruch endete am 7. November desselben Jahres. Es wurde jedoch alles wieder aufgebaut und Piano Provenzana bleibt nach wie vor ein Treffpunkt fuer den Winter- und Sommertourismus auf dem hoechsten aktiven Vulkan Europas.